Planungs­dokumente: 11. Änderung Flächennutzungsplan (Bereich Grüner Weg)

Sie können an dieser Stelle Einsicht in die Dokumente des Verfahrens nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Begründung

4.3 Landschaftsrahmenplan des Landkreises Elbe-Elster

Der Landschaftsrahmenplan des Landkreises Elbe-Elster (LRP) aus dem Jahr 1997 (genehmigt Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung – MUNR 1999) wird etappenweise fortgeschrieben. Zunächst wurde der Fachbeitrag der Biotopverbundplanung des Landkreises Elbe-Elster erstellt (LANDKREIS ELBE-ELSTER 2010 – genehmigt Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz – MUGV 2010).

Das Plangebiet zählt gemäß dem Fachbeitrag Biotopverbundplanung nicht zu den Gebieten mit nationaler/länderübergreifender, überregionaler oder regionaler Bedeutung für den Biotopverbund (LK Elbe-Elster 2010).

Im Westen des Plangebiets grenzt gemäß dem Fachbeitrag Biotopverbundplanung (Karte 1) ein Gebiet mit überregionaler Bedeutung für den Biotopverbund (LK Elbe-Elster 2010) an. Dieses Gebiet bildet eine Bestandsfläche der Biotopverbunde gemäß Fachbeitrag Biotopverbund (Karte 2) als Entwicklungsfläche und Maßnahmen – Auen, Feuchtgebiete, Gewässer, Moore.

Für das Plangebiet sind keine Ziele formuliert.

4.4 Landschaftsplan der Stadt Finsterwalde

Die Stadt Finsterwalde verfügt über den 2. Entwurf eines Landschaftsplanes aus dem Jahr 2004. Der Landschaftsplan wird mit der 11. Änderung des Flächennutzungsplans und Bebauungsplans „Grüner Weg“ überarbeitet und zum Planentwurf vorliegen.

5. Inhalt und Begründung der Änderung

Für den Geltungsbereich der Flächennutzungsplanänderung wird ein Bebauungsplan aufgestellt. Das Flurstück 459/3 sowie Teilbereiche oberhalb dieses Flurstückes sind nicht Bestandteil des Bebauungsplans. Die Fläche im Bebauungsplan soll als Allgemeines Wohngebiet ausgewiesen werden. Im wirksamen Flächennutzungsplan ist an dieser Stelle eine Grünfläche mit der Zweckbestimmung Dauerkleingärten dargestellt. Für diese Fläche muss der Flächennutzungsplan geändert werden, da die planungsrechtliche Sicherung eines Allgemeinen Wohngebietes der Darstellung einer Wohnbaufläche im Flächennutzungsplan bedarf.